Ihre Ansprechpartnerin

Gerburgis Dinkheller

Gerburgis Dinkheller, Sozialer Dienst
Marienstraße 12
48712 Gescher

Telefon: 02542 913-0
Fax: 02542 913-130

E-Mail: soz.dienst@altenheimgescher.de

 
Altenwohnheim St. Pankratius  

Wenn warme Farben helfen

St.-Pankratius-Altenheim schafft besondere Orientierungshilfe für Demenzkranke / Hausfest

Christine Reitlinger, Bewohnerin des Altenheimes, Gerburgis Dinkheller vom Sozialen Dienst und Pflegerin MechthildDünne (v.l.) spielen in dem neu gestalteten Wohnzimmer des Hauses Mensch-ärgere-Dich-nicht.
Christine Reitlinger, Bewohnerin des Altenheimes,
Gerburgis Dinkheller vom Sozialen Dienst und
Pflegerin MechthildDünne (v.l.) spielen in demneu gestalteten
Wohnzimmer des Hauses Mensch-ärgere-Dich-nicht.

Die warmen Farben an der Wand strahlen Freundlichkeit aus. Auf den lang gestreckten Fluren des St.-Pankratius-Altenheimes fällt jeweils an den Enden des Ganges ein warmes Sonnenblumengelb ins Auge. Unter dem Metallgeländer, das mit hellem Holz verziert ist, erstreckt sich ein breiter Streifen aus sehr hellem Gelb. Vorsichtig streicht Gerburgis Dinkheller, vom Sozialen Dienst des Altenheimes, mit ihrer rechten Hand über die gelbe Wand. "Die Farbe ist unempfindlich und spiegelt viel weniger, als die in den anderen, bisher noch nicht renovierten Fluren“, erklärt sie.

Seit Anfang Juni plant ein Team des St.-Pankratius-Altenheimes eine besondere Renovierungsmaßnahme, bei der Farben, Einrichtung und Licht eine große Rolle spielen. All das soll vor allem demenzkranken Bewohnern des Heimes helfen, sich besser zurecht zu finden. Mit der Umbaumaßnahme soll nicht nur das Haus auf den neuesten Stand gebracht werden, sondern auch vor dem Hintergrund der Pflege-TÜV-Diskussion zeigen, dass das Haus darum bemüht ist, sich den heutigen Standards noch mehr anzupassen. "Neue Erkenntnisse der Pflege sollte man umsetzen", ergänzt Dinkheller.

Ein Grund für die Renovierung aller Flure im Heim sei nicht nur der, dass auch andere Häuser diesen Schritt gegangen seien, sondern auch, weil die Zahl der Demenzkranken immer weiter zunehme. "Die Umgebungsgestaltung ist wichtig für diese Menschen. Ihre Wahrnehmung ist ganz anders." Während gesunde Menschen Informationen auseinander filterten, kämen Demenzkranke mit ihrer Umwelt nicht mehr so klar wie früher. Dinge wie eine Spiegelung auf dem Boden oder auch an der Wand bereiteten ihnen Angst. "Mit der matten Wandfarbe und einer speziellen Pflege auf dem Boden versuchen wir, genau das zu verhindern", sagt Gerburgis Dinkheller.

Verschiedenfarbige Wohnebenen und Türrahmen sollen im Haus Orientierung geben. "Häufig sehen Demenzkranke nicht mehr so gut, so dass es ihnen durch farbige Türen erleichtert wird, ihren Weg zu finden." Die Lampen mit dem kalt wirkenden Licht tragen dazu bei, dass die Bewohner besser sehen können. Die vollständige Renovierung aller Flure soll zum Hausfest des Altenheimes am 5. Oktober abgeschlossen sein. Dinkheller: "Die Türen werden noch gestrichen und auch die anderen Flure folgen. Wir haben uns bewusst für den langsamen Umbau entschieden, um den Stresspegel der Bewohner durch den Baulärm  zu senken."

Jeder Gang soll auch noch individuell gestaltet werden. "Erhält der eine Gang zum Beispiel den Namen Musikstraße, wird die Dekoration dementsprechend angepasst", ergänzt sie. Das Highlight ist der neu geschaffene Aufenthaltsraum - das Wohnzimmer. Alte Schränke und Gegenstände, an die sich die älteren Menschen erinnern, sollen zur Kommunikation beitragen. "Diese Dinge wecken Erinnerungen und schaffen Kommunikation. Und das ist für Demenzkranke sehr wichtig." Erste Verbesserungen seien bereits jetzt spürbar: "Die Bewohner unterhalten sich mehr und die Atmosphäre ist entspannter."

Zum Hausfest des St.-Pankratius-Altenheimes am 5. Oktober sind alle Interessierten eingeladen. Los gehts mit einer Andacht um 14:30 Uhr. Danach bleibt Raum für die Besichtigung der Umbaumaßnahmen im Haus und Austausch zwischen Besuchern, Bewohnern und Arbeitskräften. Der Erlös aus den verschiedenen Versteigerungen ist für einen guten Zweck bestimmt.

Von Inga Kujas, AZ