Direkt-Links
CaritasSozialBeratung
Logo von CaritasSozialBeratung
Caritas Pflege & Gesundheit
Logo von Caritas Pflege & Gesundheit
Stationäre Einrichtungen

Stationäre Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen

Sozialcourage

16_12_29_sozialcourage_4_2016

Ausgabe 01 / 2017

Gemeinsam Zeit verbringen, ist die beste Medizin für Menschen, die selbst nicht mehr mobil und unternehmungstüchtig sind. In Osnabrück bieten freiwillig Engagierte Kontakt, Unterhaltung und Gemeinschaft vor allem für Senioren: mit dem "Türöffner-Projekt".

 
Caritas in NRW

Ausgabe 01 / 2017

17_01_11_caritas_nrw

"Zusammen sind wir Heimat."

Wir von der Caritas lieben unser Land. Wir lieben unsere Heimat. Und Heimat ist nicht nur ein Ort, sondern ein wichtiges Gefühl: Zusammenhalt, Angenommen-Sein, Traditionen, Gemeinsamkeit. Unsere Heimat ist so vielfältig, wie die Menschen, die hier leben. Nur "Zusammen sind wir Heimat".

 
Kontakt

Caritasverband für das Dekanat Borken e. V.

Turmstraße 14
46325 Borken
Telefon: 02861 9456
Fax: 02861 945899
E-Mail: info@caritas-borken.de  

 
Jungen Familien Zeit schenken
 
Münster / Borken, 22. März 2017

17_03_22_Palliativtagung_web

Leben und Sterben in Würde

Caritas-Fachtag zur Palliativmedizin: Autonomie und Lebensqualität des Patienten oberstes Ziel / Gute Versorgung auch Zuhause möglich

Münster (cpm). Hilflos im Krankenhaus liegen. Von fremden Ärzten behandelt werden. Abhängig sein von Geräten. Diese Vorstellung von ihrer letzten Lebensphase macht den meisten Menschen Angst. Fachkräfte und Ehrenamtliche in der Kranken-, Alten- und Hospizpflege stellten sich auf einem Fachtag im Diözesesancaritasverband Münster dem mit Angst besetzten Thema. Die Palliativmedizin will die verbleibenden Monate, Wochen und Tage für den Patienten so beschwerdefrei wie möglich gestalten. Eine hohe Lebensqualität und größtmögliche Selbstbestimmung sind das Ziel.

MEHR

 
Münster / Borken, 21. März 2017

Flüchtlingsbeauftragter: Situation neu bewerten

Caritas gegen weitere Abschiebungen nach Afghanistan / Aufruf zur Beteiligung an Online-Petition / Sicherheitslage verschlechtert sich ständig

Münster (cpm). Weitere Abschiebungen nach Afghanistan sind bei sich ständiger verschlechternder Sicherheitslage nach Ansicht des Flüchtlingsbeauftragten des Bistums Münster, Helmut Flötotto, "menschenrechtlich nicht zu verantworten". Er ruft dazu auf, sich an einer Online-Petition zu beteiligen, mit der die Landesregierung für drei Monate zu einem Abschiebungsstopp in Nordrhein-Westfalen bewegt werden soll. Diese Zeit solle genutzt werden, um die Sicherheitslage in Afghanistan neu zu bewerten und eine bundesweite Aussetzung der Abschiebungen zu erreichen, schlägt Flötotto vor, der das Referat Soziale Arbeit im Diözesancaritasverband Münster leitet.

MEHR

Zur Online-Petition

 
Borken, 9. März 2017

VR-Bank Westmünsterland fördert Integrationsprojekte in den Kreisen Borken und Coesfeld

Borken, Coesfeld. Geflüchtete Menschen befinden sich unvermittelt in einer Lebenslage, die sie vor vielfältige Herausforderungen gleichzeitig stellt, so auch in unserer Region, in den Kreisen Borken und Coesfeld. Einerseits müssen sie sich in einer für sie fremden Kultur neu orientieren und andererseits die Erlebnisse von Krieg und Flucht verarbeiten.

MEHR

 
Berlin / Borken, 6. März 2017

Caritas begrüßt Reform des Unterhaltsvorschussgesetzes - weitere Schritte notwendig

"Es ist ein wichtiger und richtiger Schritt, dass endlich alle Kinder bis zur Volljährigkeit einen Anspruch auf Unterhaltsvorschuss haben", betont Caritas-Präsident Peter Neher anlässlich der Anhörung am 6. März zur Ausweitung des Unterhaltsvorschusses im Haushaltsausschuss des Bundestages. "Ebenfalls zu begrüßen ist, dass die Bezugsdauer nicht mehr begrenzt wird."

MEHR

 
Borken, 28. Februar 2017

Kleines Geld und große Ziele

Der Offene Ganztag krankt an klammen Kassen / Es gibt aber auch positive Beispiele: Ein Besuch in Borken

BORKEN. Die Wohlfahrtsverbände sind beim Thema Offene Ganztagsschulen (OGS) noch nicht ganz auf den Barrikaden. Aber fast. Zu wenig Geld vom Land NRW und keine Standards bei anerkannt wichtiger Arbeit: Da beißt sich etwas ganz grundsätzlich, meinen die Verbände, die rund 80 Prozent der Offenen Ganztagsschulen in NRW betreiben. Im März wollen sie darum eine Kampagne starten.

MEHR

 
Gescher, 16. Februar 2017

Akrobatik und Humor beim Hauskarneval im Altenwohnheim St. Pankratius

Der Hauskarneval der Senioren des St. Pankratius-Altenwohnheimes ist seit vielen Jahren ein Highlight im Veranstaltungskalender der Einrichtung. So freute sich Mechthild Schlüter als Sitzungspräsidentin vor über 100 Närrinnen und Narren das neue Prinzenpaar Günther & Marianne Angenendt im Saal Grimmelt sowie das Haus Haller Gästeprinzenpaar Irmtraud I. & Markus I. zum Fest begrüßen zu können.

MEHR